zurück zum Spielplan

Tosca

Oper in drei Akten von Giacomo Puccini | Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Drama »La Tosca« von Victorien Sardou | Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Innig liebt die Sängerin Floria Tosca den Maler Mario Cavaradossi, der für den Klerus arbeitet, aber mit der »republicca romana« sympathisiert. Er versteckt den aus dem Staatsgefängnis geflüchteten Rebell Angelotti. Cavaradossi hilft ihm, unentdeckt zu entkommen. Die Eifersucht, die sein Geheimnis und das Gemälde einer schönen Madonna bei Tosca auslösen, kann der Maler mit einem glühenden Liebesgeständnis besänftigen. Auch Polizeichef Scarpia, der Angelotti sucht, begehrt Tosca. Als er sie zur Liebe zwingen will, tötet sie ihn. Doch die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft mit Cavaradossi erfüllt sich nicht, denn er wird durch einen hinterlistigen Plan ermordet. Verzweifelt stürzt sich Tosca von der Engelsburg in den Tod.

Puccini schuf mit der großen Repertoireoper »Tosca« eines seiner dramatischsten Werke. Die Handlung spielt im Zentrum Roms, wo der Konflikt zwischen Napoleons Revolutionsheer und den habsburgisch-päpstlichen Truppen im Jahr 1800 den Protagonisten zum Verhängnis wird.

Produktion: Nordharzer Städtebundtheater

Foto: Ray Behringer